News Die jungen Gesichter des DLV-Nationalteam






03.02.2017

Bei den Athleten ist die Vorfreude bereits zu spüren: 2018 will die DLV-Nationalmannschaft bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin auftrumpfen. Ein Blick auf die Leistungs- und Hoffnungsträger – Teil II

Über zahlreiche große Talente darf sich derzeit die DLV-Nationalmannschaft freuen, die auf den EM-Zug nach Berlin aufspringen wollen. Es kommt etwas nach in der deutschen Leichtathletik – und das ständig, wie die internationalen Nachwuchs-Meisterschaften Jahr für Jahr beweisen.

Jetzt die besten Plätze im Olympiastadion sichern!

Vor allem diese jungen Athletinnen und Athleten sollte man für Berlin 2018 auf dem Schirm haben:

Gina Lückenkemper & Lisa Mayer

Als Finalistinnen stellten Gina Lückenkemper (LG Olympia Dortmund) und Lisa Mayer (LG Langgöns/Oberkleen) bei der U18-Weltmeisterschaft 2013 in Donezk (Ukraine) früh ihr Talent unter Beweis. Inzwischen haben sie sich zu den beiden schnellsten deutschen 200 Meter-Sprinterinnen hochgearbeitet. Gemeinsam mit Tatjana Pinto und Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) gewannen sie bei der EM in Amsterdam mit der Staffel Bronze und wurden bei den Olympischen Spielen Vierte. Packen sie 2018 in Berlin noch etwas drauf? 

Mehr zu Lisa Mayer

Konstanze Klosterhalfen & Alina Reh

Konstanze Klosterhalfen (Foto links) gilt als das aktuell größte deutsche Lauftalent. Bewiesen hat die Leverkusenerin das schon bei einigen Gelegenheiten, unter anderem als Dritte der U20-WM (3.000 m) und mit mehreren U20-Europarekorden. Genauso wie ihre Ulmer Kollegin Alina Reh, die 2015 mit 18 Jahren bereits Deutsche Meisterin über 5.000 Meter wurde und als zweifache U20-Europameisterin aufhorchen ließ, traut sie sich einiges zu. Beide können ein Rennen auch von der Spitze gestalten. Auf freche Rennen dürfen die Leichtathletik-Fans auch für 2018 gespannt sein.

Niklas Kaul

U18-Weltmeister, U20-Weltmeister: Der Mainzer Mehrkämpfer Niklas Kaul geht seinen Weg. 2018 wäre er erst 20 Jahre alt. Deshalb und auch aufgrund der starken Konkurrenz im Zehnkampf-Lager ist für ihn die EM-Qualifikation eine hohe Hürde. Allerdings muss man seinen Namen für die Zukunft unbedingt auf der Rechnung haben.


Alina Kenzel

Dass die deutschen Kugelstoßerinnen zur europäischen Spitze gehören, hat Tradition. Die Nächste, die aus diesem Kreis an das Tor zur EM anklopft, ist die Waiblingerin Alina Kenzel. Im letzten Jahr wurde sie mit einer Bestleistung von 17,58 Metern U20-Weltmeisterin. 2018 könnte sie um einen Startplatz für Berlin ein Wort mitsprechen und im Olympiastadion den nächsten Meilenstein ihrer noch jungen Laufbahn erreichen.


Die Überraschungen

Bei mehr als hundert Athletinnen und Athleten, die 2018 die DLV-Nationalmannschaft umfassen werden, ist natürlich auch das Überraschungspotenzial riesig.

Die Antwort auf die Frage, wer sich aus diesem Kreis unterwartet in den Mittelpunkt schieben kann, gibt es vom 7. bis 12. August im Berliner Olympiastadion. Deshalb: Am besten live dabei sein, anfeuern und mitfiebern!

Tickets sichern für die Gänsehaut-Momente Berlin 2018

Leistungsträger, Dauerbrenner und Nachwuchshoffnungen: Die DLV-Nationalmannschaft rüstet sich für ein Fest der Leichtathletik, das 2018 an der Spree über die Bühne gehen wird.

Wenn Sie die Gänsehaut-Momente nicht verpassen und die einzigartige Live-Atmosphäre in vollen Zügen genießen wollen, können Sie sich schon jetzt die besten Plätze sichern.

Von Einzeltickets über Tageskarten und Dauerkarten bis hin zu speziellen Mehrkampftickets findet jeder Leichtathletik-Fan das Ticket, das ihm im Olympiastadion das Tor zu seinen Lieblingsdisziplinen öffnet.

Jetzt weiter zum Ticketangebot!


DE EN