Die Blaue Bahn |
DE / EN

Stars 2018 Die Blaue Bahn

Steckbrief

Basics:

Gebaut: 1936
Erste rote Tartanbahn: 1969 erste Kunststoffbahn (Material: Rekortan)
Umbau und Einbau der blauen Bahn: 2004

Farbe:


Hertha blau: sportliche Bereiche; graue Innensegmente: außersportliche Bereiche

Einbaudauer:
ca. 10 Wochen, Retopping 2017 ca. 4 Wochen
Material:

Polyurethan

Flächen:


Gesamt: 9.100m²
Blaue Flächen: 5.240 m²
Graue Flächen: 3.860m²

Ausstattung:

4 Kugelstoßringe, 4 Stabhochsprunganläufe mit je 2 Einstichkästen, 6 Weitsprunggruben mit insgesamt 3 Anläufen, 1 Hammer-/Diskuskombiring, 1 Diskusring, 2 Speerwurfanläufe, 8 Rundbahnen und 9 Sprintgeraden

Events:

1936 Olympische Spiele
2009 IAAF World Championships

Highlights:

Jesse Owens wird 1936 Olympiasieger über 100m, 200m und im Weitsprung
Usain Bolt läuft bei der WM 2009 in 9,58s und 19,19s Fabelweltrekorde über 100m und 200m
„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“
Und wohin genau? Ins Kolosseum des Westens selbstverständlich, in das pochende Herz dieser Sportmetropole, in die historische Arena der Stadt: ins Olympiastadion. Hat dieser weltberühmte Ort aber mit Fußball allein sein Potential schon ausgeschöpft?
Auf gar keinen Fall, ist meine Antwort. Wer ich bin? Gestatten, die Berliner Tartanbahn. Meine Ellipse umschließt das Feld des Stadions seit über 80 Jahren. Ich atme den Geist von Marathon. Ich habe Siege und Niederlagen gesehen, Triumphe und Enttäuschungen. Ich kenne die vergossenen Tränen. Die der Erleichterung. Und die der Bitternis. Ich habe das Johlen der Mitfiebernden gehört. Und ihre Begeisterung gespürt. Ich bin Zeuge geworden von Bestzeiten und Rekorden. Von Menschen, die über sich hinausgewachsen sind. Und Menschen, deren Namen um die Welt gegangen sind.
Meine Geschichte ist eine, die von Wandlungen handelt. Von Metamorphosen durch die Jahre und Jahrzehnte. Eine Geschichte von technischen Sprüngen und revolutionierten Designs. Entstanden bin ich als simple Aschenbahn. Ich habe eine Diktatur überdauert und schließlich bin ich aufgeblüht. Zu einem Tempel des Sports, zu einer Ikone, zu einer Legende. Seit 2004 trage ich meine einzigartige Farbe: „Herthablau“. Und so kennt man mich: als „die Blaue Bahn“, als das Prunkstück und das Rückgrat der Leichtathletik in Berlin, in Deutschland und in Europa.
Athleten aus unzähligen Ländern wünschen sich dieses Blau unter ihre Füße. Auf diesem Blau wollen sie ihren Triumph feiern und ihre Tränen der Erleichterung weinen. Auf diesem Blau wollen sie das Johlen hören. Die Begeisterung spüren. Auf diesem Blau wollen sie über sich hinauswachsen und von diesem Blau aus wollen sie ihren Namen um die Welt schicken. Sie wollen sich hineinschreiben, in diese Legende, und ich will ihnen die Möglichkeit dazu geben. Ich bin nicht nur ein Ort, sondern auch ein Symbol. Ein Symbol des fairen Wettkampfes. Und des Miteinanders. Ich will diesen Beitrag leisten. Für den Sport. Für die Leichtathletik. Für Berlin.
Ich will die Bühne sein für die Europäischen Leichtathletikmeisterschaften 2018. Weil man von Begeisterung nie genug haben. Weil man immer noch ein Stück weiter über sich hinauswachsen kann. Weil es immer noch Namen gibt, die um die Welt gehen müssen. Weil jede Bestzeit nur ein Ansporn ist. Und weil die Legende noch lange kein Ende hat.
Donald Duck